Liebe Patientinnen und Patienten!

 

Wir freuen uns, dass wir nach Ostern mit den Corona-Schutzimpfungen im hausärztlichen Rahmen endlich beginnen konnten.

 

Wir wissen um die Dringlichkeit der Impfung und die Bedeutung für Ihr Leben! Die damit verbundene Hoffnung keinen schweren Krankheitsverlauf in Ihre Familie zu tragen oder selbst zu erleiden, sowie zu einer Normalisierung des Alltags zurückzukehren, ist auch unser Antrieb, so schnell und so viele Menschen wie möglich zu impfen!

 

Leider werden wir gerade zu Beginn nicht ausreichend mit Impfstoff versorgt werden und können somit nicht allen direkt ein Impfangebot machen, die es wünschen. In der aktuellen Mangelsituation sind wir somit weiter gezwungen eine Priorisierung vorzunehmen und werden diese anhand der Prioritätsgruppen, die die Coronaimpfverordnung vorsieht, vornehmen müssen.

Auch für die höchsten Prioritätsgruppen wird anfangs leider nicht genug Impfstoff vorhanden sein. 

Aktuell kann sich ein Impfangebot nur an die Personen richten, die sich auch in unserer hausärztlichen Betreuung befinden.

 

Auch für uns ist dies eine Aufgabe, der man kaum gerecht werden kann. Im Team werden wir uns bemühen, dies in Ihrem Sinne so objektiv und fair wir möglich zu gestalten. Daher bitten wir Sie, dass auch Sie noch Geduld mitbringen, wenn wir Ihnen nicht direkt einen Impftermin anbieten können.

 

Gerne können Sie uns per Mail, telefonisch oder im persönlichen Gespräch mitteilen, ob Sie eine Impfung wünschen. So können wir Sie für eine Impfung vormerken und werden Sie unverzüglich informieren, sobald wir eine Terminierung für Sie vornehmen können.

Da die Versorgung mit Impfstoff gerade zu Beginn noch nicht sicher gewährleistet ist, wird die Einbestellung recht kurzfristig erfolgen, wenn auch Impf-Dosen geliefert wurden.

 

Auch für uns Hausarztpraxen stellen die Impfungen eine logistische Herausforderung dar, der wir uns jedoch sehr gerne stellen. Wir bemühen uns, dass der normale Praxisbetrieb so gering wie möglich beeinträchtigt werden. Aufgrund der erforderlichen Aufklärungszeit, den notwendigen Hygienemaßnahmen und der anschließenden Überwachungszeit wird es hier aber unausweichlich zu Überschneidungen kommen. Wir bitten Sie diesbezüglich um Ihr Verständnis!

 

Um die Abläufe bei der Aufklärung und Impfung zu beschleunigen möchten wir Sie bitten, die erforderlichen Aufklärungs- und Einwilligungsbögen schon ausgefüllt zum Termin mitzubringen.

 

>> zu den Aufklärungs- und Einwilligungsbögen

 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

 

Ihr Praxis-Team